slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Aktuelle Rechtsprechung

Nachvertragliches Wettbewerbsverbot und Vorvertrag - Auslegung - Unverbindlichkeit eines Vorvertrags

Bundesarbeitsgericht (von juris.de) - Do, 03/07/2019 - 19:39
1. Vorverträge sind schuldrechtliche Vereinbarungen, durch die die Verpflichtung begründet wird, demnächst einen anderen schuldrechtlichen Vertrag, den Hauptvertrag, zu schließen. Die Verpflichtung kann im Vorvertrag von beiden Teilen oder nur von einem Teil eingegangen werden und entsprechend dem Zweck des Vorvertrags von bestimmten Voraussetzungen abhängen.(Rn.25)2. Die Formulierung, dass sich der Mitarbeiter bereit erklärt, auf Verlangen des Unternehmens ein Wettbewerbsverbot für die ...

Ablösung einer Betriebsvereinbarung durch eine Regelungsabrede ¿ maßgebende betriebliche Entlohnungsgrundsätze

Bundesarbeitsgericht (von juris.de) - Do, 03/07/2019 - 19:39
1. Für die Annahme, einem Betriebsratsbeschluss könnte neben einem an die Arbeitgeberin gerichteten Antrag auf Abschluss einer Betriebsvereinbarung zugleich der Inhalt zukommen, jedenfalls hilfsweise einen anderen, zudem bereits abgegebenen Antrag der Arbeitgeberin auf Abschluss einer Regelungsabrede anzunehmen, bedarf es spezieller Anhaltspunkte.(Rn.28)2. Die bloße Hinnahme eines mitbestimmungswidrigen Verhaltens des Arbeitgebers durch den Betriebsrat lässt grundsätzlich nicht auf den ...

Betriebsvereinbarung - allgemeines Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmer

Bundesarbeitsgericht (von juris.de) - Di, 03/05/2019 - 19:11
Eine Regelung in einer Betriebsvereinbarung, nach der ein Arbeitgeber zu einem Personalgespräch, das er mit einem Arbeitnehmer führt, bevor er aufgrund eines diesem vorgeworfenen Fehlverhaltens eine arbeitsrechtliche Maßnahme ergreift, gleichzeitig auch den Betriebsrat zu laden hat, ist nach § 75 Abs. 2 BetrVG unwirksam.

Seiten